Über ein Gespräch zu einer passenden Referenz für Ihre Aufgabe freue ich mich sehr.
Nachstehend eine Auswahl von Projektstationen auf meinem bisherigen Weg:

Ein führender deutscher Hersteller von Windkraftanlagen:

 

Die IT-Abteilung in der Hauptverwaltung des Kunden befand sich in einer Ausschreibungsphase für das Outsourcing der operativen IT-Services. Gleichzeitig fanden Bestrebungen über die Zusammen-führung der strategischen IT-Services mit denen des Mutter-konzerns, aber auch neuer Tochtergesellschaften im Ausland statt.
 
In dieser Phase waren mehrere Teamleitungsfunktionen - u.a. das Projektmanagement - unbesetzt. Die neue IT-Leitung benötigte zudem intern gewachsenes Know-How über Unternehmens-maßnahmen, die vor ihrer Amtsübernahme begonnen wurden.
 

Ergebnis für den Kunden:

 

Die fachbereichsübergreifenden IT-Infrastrukturprojekte konnten ohne zusätzlichen Ressourcenbedarf aufrecht erhalten, und termingerecht ausgeführt und beendet werden. IT-interne Projekte wurden für den neuen Dienstleister übergabereif vorbereitet und übergeben.
 
Die Einführung von Standards in der Projektabwicklung sorgte zudem für Sicherheit in den Ablauf- und Bereitstellungsprozessen - sowohl für den neuen Dienstleister, als auch für die verbleibenden Mitarbeiter de IT-Abteilung.

     

Ein führender deutscher Hersteller von Windkraftanlagen:

 

Am Forschungs- und Technologiezentrum des Kunden, ebenso an den Produktions- und Lagerstandorten fanden Erweiterungs-baumaßnahmen durch die Standortentwicklung statt. Die Projekte benötigten Know-How in den Bereichen Gebäudesicherheit, Datenschutz und audiovisuelle Kommunikation, aber auch Sensibilität in einem unternehmenspolitisch geprägten Umfeld.
 
Im Zuge des Wechsels in der IT-Leitung und vom Vorstand geforderten Maßnahmen zum Outsourcing von IT Services verließen zudem dringend benötigte Ressourcen die Abteilung.
 

Ergebnis für den Kunden:

 

Die erfolgreiche Projektdurchführung veranlasste den Kunden, auch die Moderation der Verhandlungsführung über die Einführung von Betriebsvereinbarungen zu den Sicherheits- und Überwachungs-einrichtungen zu beauftragen.
 
Des Weiteren wurde mir die Projektleitung zur Entwicklung einer zentralen Datenkommunikationseinrichtung für den Betrieb in Extrembedingungen übertragen, ebenso die Konzeption und Koordination der Einführung von Telepräsenzsystemen an den Hauptsitzen der internationalen Tochtergesellschaften in Europa, den USA und Australien.
 
Während der gesamten Projektphasen stand ich zudem als Schnittstelle zur IT-Leitung und Eskalationsinstanz am Standort des Entwicklungszentrums zur Verfügung.
 

     

Ein nationaler IT-Infrastrukturdienstleister

 

Die IT-Leitung eines Kunden konnte das Projektmanagement vor Ort am Neubau eines Entwicklungszentrums nicht durch eigene Ressourcen abbilden.
 

Ergebnis für den Kunden:

 

Der Standortneubau, der Umzug von 650 Mitarbeitern und die Einrichtung eines neuen Rechenzentrums konnten trotz Behinderung durch winterliche Verhältnisse mit nur einer Woche Verzögerung fertiggestellt werden.
 
Eine weitere Beauftragung zum unterbrechungsfreien Umzug einer Leitwarte im 24h/365d-Betrieb konnte ebenso erfolgreich durchgeführt werden, wie die Einführung eines Print-Out & Document Management-Systems mit Anbindung der internationalen Standorte.
 

     

Ein nationaler Konsumgüter- und Einzelhandelskonzern:

 

Der Bereich Filialdienste benötigte Unterstützung für die Einführung eines Asset- und Lifecycle-Management Systems. Zudem stand der Wechsel des Dienstleisters für den technischen Support und die Logistik der Filialsysteme an.
 

Ergebnis für den Kunden:

 

Die Übernahme der Stammdaten aus den bisherigen Systemen konnte nur durch wiederholte Clearingmaßnahmen und unterstützende Inventuren durchgeführt werden. Da zeitgleich ein Roll-out für neue Kassensysteme anstand, konnten im Zuge der Clearingmaßnahmen auch neue Prozesse für die Bereitstellung eingeführt und erprobt werden. Hierzu wurden auch die Ticketing- und Workorder-Systeme des IT-Service-Dienstleisters angepaßt.

     

Ein internationaler IT-Service-Provider:

 

Eine neue IT-Serviceumgebung für die Hauptverwaltung eines Kunden im Konsumgüter und Einzelhandel sollte kurzfristig von einem IT-Dienstleister übernommen werden. Die Übernahme sollte auch die Einführung eines IT-Assetmanagements vorbereiten. Hierzu wurde eine Fachkraft im Bereich Lagerlogistik und Bereitstellungsprozesse gesucht.
 

Ergebnis für den Kunden:

 

Das vorhandene IT-Lager wurde im laufenden Servicebetrieb innerhalb von 14 Tagen inclusive Inventuren der vorhandenen Bestände an den Arbeitsplätzen übernommen. In Zusammenarbeit mit den fachbereichsinternen IT-Koordinatoren des Kunden konnten die Lifecacle-Prozesse optimiert und in das neue Managementsystem Tireno Spider LCM implementiert werden.
 

     

Ein internationaler IT-Service-Provider:

 

Ein Kunde in der Energie & Rohstoffbranche benötigte nach der Übernahme eines Energieunternehmens und dessen Mineralölhandelsunternehmens Unterstützung für die Übernahme der IT-Serviceumgebungen, die durch einen Dienstleister betreut wurden.
 

Ergebnis für den Kunden:

 

Die Übernahme der Einkaufs- und Lagerlogistik für die Bereit-stellungsprozesse ergab dringenden Optimierungsbedarf. Nach inventurmäßiger Übernahme der einzelnen Serviceläger erfolgte die Neugestaltung der Serviceprozesse nach ITIL-Standards. Für die Bereitstellungslogistik wurde ein Lifecyclemanagementsystem eingeführt. Die zu implementierenden Prozesse wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Hersteller entwickelt. Die erfolgreiche Einführung führte zur Beauftragung der Prozessanpassung für das Workorder-System des IT-Dienstleisters.